Navigation

Hochwasser

am . Veröffentlicht in Einsätze

Die starken Regenfälle in der Region am 18. Juli brachten auch einige Einsätze für die Rottauer Feuerwehr mit sich.

Am Vormittag stiegen die Wasserstände des Rottauer Baches und der Rott unaufhörlich an, sodass mit dem Mehrzweckfahrzeug mehrere Kontrollfahrten durchgeführt wurden.

Um 13:46 Uhr wurden wir von der Leitstelle Traunstein mit dem Stichwort "Unwetter, Gebäude sichern" alarmiert. Eine Grundstücksanliegerin hatte gemeldet, dass das Wasser des Rottauer Baches ihr Gebäude bedroht und eventuell Sandsäcke erforderlich wären. Bei der Erkundung vor Ort stellte sich jedoch sehr schnell heraus, dass kein Handlungsbedarf besteht und somit wieder abgerückt werden konnte.

Da die Regenfälle nicht nachließen und die Pegel der Bäche in Rottau weiter anstiegen wurden vorsichtshalber von den Einsatzkräften mehrere Hundert Sandsäcke befüllt. Als sich am späten Nachmittag die Lage entspannte konnte der Einsatz um 16:15 Uhr beendet werden.

Eingesetzte Mittel: 2 Feuerwehrfahrzeuge, mehrere Privat Pkw und ein Traktor, sowie 32 Einsatzkräfte aus Rottau.

Zur Sicherheit wurden noch bis in die Abendstunden die Gewässer im Schutzgebiet der Rottauer Feuerwehr in regelmäßigen Abständen kontrolliert.

 

Kontakt

Freiwillige Feuerwehr Rottau

Karl Huber

Hafenstein 3

83233 Bernau

Tel: 08051/970525

Mobil: 0171/6050415